Ausschnitt vom Plakat zum Aktionstag 2018Weimar für Alle - Inklusion von Anfang an

Aktionstag anlässlich des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Die Kreisorganisation Weimar - Apolda - Sömmerda des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen lädt in Weimar dazu ein, sich für Vielfalt und Teilhabe stark zu machen.

Am 5. Mai 2018, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, laden Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe bundesweit zu zahlreichen Aktionen ein. Unter dem Motto „Inklusion von Anfang an“ liegt der Fokus in diesem Jahr insbesondere auf Kindern und Jugendlichen. Denn wenn Kinder früh lernen, mit Unterschieden umzugehen, macht sie das stark für die Zukunft. Voraussetzung dafür ist ein inklusives Aufwachsen und Lernen. Ziel der Aktionen rund um den Protesttag ist deshalb, Kinder und Jugendliche, ihre Eltern und Menschen, die in Schulen oder in der Kinder- und Jugendhilfe arbeiten, stärker für Inklusion zu sensibilisieren und zu gewinnen.Die Kreisorganisation Weimar - Apolda - Sömmerda des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen veranstaltet deshalb den Aktionstag „Weimar für Alle - Inklusion von Anfang an“. Dabei gibt es ausreichend Gelegenheit, sich über das Thema Inklusion auszutauschen.

am 08.05.2018 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Weimar Atrium
laden wir gemeinsam mit den Vereinen, Verbänden und Selbsthilfegruppen für Menschen mit Behinderungen der Stadt Weimar dazu ein.

Mit unserer diesjährigen Aktion wollen wir zeigen, dass Inklusion ein Gewinn für alle ist. Wenn Inklusion früh gelernt und gelebt wird, entstehen Barrieren im täglichen Umgang gar nicht erst. Deshalb laden wir unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger dazu ein, sich für ein besseres, inklusives Miteinander in Weimar einzusetzen.

Schirmherr des Aktionstages ist der Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in Thüringen.
Auf den Ausstellungsflächen im Weimar Atrium und im Außenbereich sind viele Aktionen und Programmpunkte geplant. In Kurztalks werden Akteure aus Politik, Verwaltung und der Zivilgesellschaft rund um das Thema des Aktionstages Rede und Antwort stehen. Der Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft - Wolfgang Tiefensee wird Gast der Gesprächsrunde "Unser Weg in eine inklusive Gesellschaft" sein.

Weitere Informationen finden Sie im Programm zum Aktionstag.

Gemeinsam können wir viel in unserer Stadt bewegen. Wir laden Sie ein, sich mit uns für ein besseres, inklusives Miteinander in Weimar einzusetzen und freuen uns über Ihre Teilnahme.