Sind die Lichter angezündet ....

Archiv 2016 >> Aktuelle Meldungen

Titelbild - Sind die Lichter angezündet am 09.12.2016 trafen sich die Mitglieder des Kreisorganisation Weimar/Apolda/Sömmerda des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen e. V. zur Jahresabschlussveranstaltung mit Weihnachtsfeier in der festlich geschmückten in der Gaststätte „Zum goldenen Hufeisen“ in Ramsla.

Die stellvertretende Vorsitzende Kerstin Eckardt blickte auf das Vereinsgeschehen des vergangenen Jahres zurück.

Jahresrückblick durch die stellvertretende Vorsitzende Kerstin Eckardt - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet im neuen Fenster Bild von oben - Mitglieder des Kreisorganisation im Saal der Gaststsätte - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster

Höhepunkte 2016 waren u.a.:

  • die Arbeit der Beratungsstelle "Blickpunkt Auge" sowie die Eröffnung der Beratungsstelle in Sömmerda
  • der Aktionstag zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
  • die landesweite Veranstaltung des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen e.V. zum Tag des weißen Stockes, mit dem Thema Chancen sehen! Tag des weißen Stockes - Tag der Inklusion, die gemeinsam vom Projekt "Weimar für Alle" und der Kreisorganisation Weimar-Apolda-Sömmerda ausgerichtet wurde.

Bild - Bericht Joachim Leibiger – Thüringer Beauftragter für Menschen mit Behinderungen und Vorsitzender der Kreisorganisation - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster Bild - den weihnachtliche Klänge, einer kleinen Musikerfamilie - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster

Joachim Leibiger – Thüringer Beauftragter für Menschen mit Behinderungen und Vorsitzender der Kreisorganisation berichtete anschließend über die Arbeit im Verband sowie über aktuelle Themen der Behindertenpolitik.

Unsere Gäste sangen zu den weihnachtlichen Klängen kräftig mit - auf dem Bild Sylk Schneider - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem FensterDie geplanten Aktivitäten für das nächste Jahr, stellte Kerstin Kucher vor.

Die anschließende Feierstunde wurde mit Ehrungen für die geleistete ehrenamtliche Arbeit eröffnet. Zu den anschließenden weihnachtlichen Klängen, "einer kleinen Musikerfamilie", sangen die Anwesenden kräftig mit.

Zurück